Jahrbuch Band 12 (2013)

Blaues Buchcover mit hellere Ecke oben rechts. In weißer Schrift sind darauf die bibliografischen Angaben zum Buch zu lesen. Einziges grafisches Element ist die Unterschrift von Simon Dubnow, ein Bestandteil des Logos des Dubnow-Instituts.

Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts/

Simon Dubnow Institute Yearbook 12 (2013)

 

Herausgegeben von Dan Diner

 

 

Göttingen/Bristol, Conn.: Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2013

536 Seiten, Leinen

ISBN 978-3-525-36942-5

75,00 € [D]

ISBN 978-3-647-36942-6 (E-Book)

59,99 € [D]

  

 

 

Bestellen

 

Inhalt

Dan Diner

Editorial  

Allgemeiner Teil  

Jörg Schulte, London 

From Greek to Hebrew: Saul Tchernikhovsky and the Translation of Classical Antiquity

 

Yaakov Ariel, Chapel Hill, N. C.

From Faith to Faith: Conversion and De-Conversion during the Holocaust

 

Saul Friedländer, Los Angeles, Calif. 

Deutungen und Erklärungen: Tendenzen der Holocaust-Historiografie

 

Efrat Gal-Ed, Düsseldorf

Alltägliche Epiphanie zu Podu Iloaiei – Zu Itzik Mangers poetischem Verfahren 

 

Schwerpunkt  

Juden im Militär – Verheißung und Erfahrung im 19. und 20. Jahrhundert

Herausgegeben von Christhardt Henschel

Christhardt Henschel, Leipzig

Einführung

 

Nikolaus Buschmann, Oldenburg 

Vom »Untertanensoldaten« zum »Bürgersoldaten«? Zur Transformation militärischer Loyalitätsvorstellungen um 1800

 

Michael Bachkowski, Kraków

In Treue zu Kaiser und Vaterland – Galizische Juden im Militär der Habsburger  

 

Franziska Davies, München 

Eine imperiale Armee – Juden und Muslime im Dienste des Zaren

 

Christine G. Krüger, Göttingen

Kriege und Integration – Deutsche und französische Juden im Vergleich  

 

Dietmar Müller, Leipzig

Erwünschte Soldaten – unerwünschte Staatsbürger: Juden und das rumänische Militär (1866–1942)

 

Natalia Aleksiun, New York/Warschau

As Citizens and Soldiers: Military Rabbis in the Second Polish Republic 

 

Martin Zückert, München

Eine Minderheit unter anderen? Die Juden in der tschechoslowakischen Armee

  

Schwerpunkt  

Hebräisch säkularisieren – Anverwandlungen einer heiligen Sprache

Herausgegeben von Jan Eike Dunkhase 

Jan Eike Dunkhase, Berlin

Einführung

 

Elad Lapidot, Berlin

Fragwürdige Sprache: Zur modernen Phänomenologie der heiligen Zunge

 

José Martínez Delgado, Granada

Secularization through Arabicization: The Revival of the Hebrew Language in Al-Andalus

 

Jan Eike Dunkhase, Berlin

Lingua, non Scriptura: Spinozas hebräische Säkularisierung

 

Yael Almog, Berkeley, Calif. 

Sublime Readings: The Aesthetic Bible in Herder's Writings on Hebrew Poetry

 

Reimund Leicht, Jerusalem

Frühe christliche Hebraistik und Wissenschaft des Judentums: Zwei säkulare Konzeptionen der hebräischen Literatur

 

Anat Feinberg, Heidelberg

Versuche und Versuchungen: Israelische Gegenwartsliteratur und hebräischer Sprachwandel

  

Gelehrtenporträt

Maja Scrbacic, Leipzig

Von der Semitistik zur Islamwissenschaft und zurück – Paul Kraus (1904–1944)

 

Dubnowiana

Polly Zavadivker, Swarthmore, Pa.

Reconstructing a Lost Archive: Simon Dubnow and »The Black Book« of Imperial Russian Jewry. Materials for a History of the War, 1914–1915 

Aus der Forschung  

Stefan Hofmann, Leipzig

Bürgerlicher Habitus und jüdische Zugehörigkeit: Das Herrnfeld-Theater um 1900 

Literaturbericht

Clemens Imanuel Schmidt, Leipzig

Aneignung und Überschreibung – Zur Interpretation frühneuzeitlicher christlicher Hebraistik

 

Abstracts

Contributors

  Home  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Kontakt
deutsch | english